Geprüfte Fachkraft/-tätigkeit - Sachkundiger für Arbeits-/Betriebsmittel-     und Anlagenschutz/-sicherheit im Betrieb:


Unsere Bereitstellung der Geprüften Fachkraft/ -tätigkeit - Sachkundiger für Arbeits-/ Betriebsmittel- und Anlagenschutz/ -sicherheit im Betrieb. Diese beinhaltet die Unterstützung für das Unternehmen - Betreiber - Vor-Ort-Begleitung - zur Arbeitssicherheitstechnischen Betreuung. Die Anwendung - Umsetzung - ergibt sich u. a. gemäß:






         

         

        Leistungsbeschreibung zur Geprüften Fachkraft/ -tätigkeit - Sachkundiger für Arbeits-/ Betriebsmittel- und Anlagenschutz/ -sicherheit im Betrieb (Befähigte Person zur BGV-Prüfung der Arbeits-/ Betriebsmittel und Anlagen):


        Unsere Geprüfte Fachkraft/ -tätigkeit ist für die Arbeits-/ Betriebsmittel- und Anlagenschutz/ -sicherheit im Betrieb zuständig. Sie hat im Rahmen ihrer Ausübung die Aufgabe das Unternehmen - Betreiber - mit der Arbeitssicherheitstechnischen Betreuung zu unterstützen und Schutzmaßnahmen zur Verbesserung der Abläufe vorzuschlagen.


        Sie hat die erforderliche Fach- und Sachkunde (Nachweis / Befähigte Person zur BGV-Prüfung der Arbeits-/ Betriebsmittel und Anlagen) den Betreiber bei deren Prüfpflicht/ -frist, mit Prüfung vor Inbetriebnahme und Wiederinbetriebnahme nach prüfpflichtiger Änderung (Prüfbericht/ -buch) zu unterstützen!


        Diese beinhaltet u. a. die Prüfung von Maschinen, Geräten und Anlagen, wie Künstliche Beleuchtung, Leitern, Ortsfesten Regalsystemen aus Stahl, Krananlagen, Lastaufnahme- und Anschlagmittel sowie Handhebezeuge usw.  


        Der Prüfumfang umfasst sowohl die Auswahl der Prüfgegenstände (Komponenten / Stichproben usw.) als auch die Tiefe der jeweiligen Prüfung:

         

        • Ermittlung des Istzustandes
        • Vergleich des Istzustandes mit dem Sollzustand
        • Bewertung der Abweichung des Istzustandes vom Sollzustand
        • Ordnungsprüfung mit insbesondere folgenden Prüfungen: 
        • Prüfung auf Durchführung der erforderlichen, vorhandenen und schlüssigen Unterlagen
        • Prüfung auf Einsatz und Verwendung des Prüfgegenstands gemäß dem Ergebnis der Gefährdungsbeurteilung
        • Prüfung auf Definition der erforderlichen, richtigen und vollständigen Prüfparameter (Prüfumfang und -frist)
        • Prüfung auf Ausführung der technischen und übereinstimmenden Unterlagen
        • Prüfung auf geänderte Beschaffenheit des Prüfgegenstandes oder der Betriebsbedingungen seit der letzten Prüfung
        • Prüfung auf gegebenenfalls geforderte Einhaltung der Auflagen im Erlaubnis- oder Genehmigungsbescheid der Behörde
        • Technische Prüfung der sicherheitstechnisch relevanten Merkmale eines Prüfgegenstandes auf Zustand, Vorhandensein und gegebenenfalls Funktion am Objekt selbst mit geeigneten Verfahren mit folgenden Prüfarten:
        • Äußere oder innere Sichtprüfung
        • Funktions- und Wirksamkeitsprüfung
        • Prüfung mit Mess- und Prüfmitteln
        • Labortechnische Untersuchung
        • Zerstörungsfreie Prüfung
        • Prüfung mit datentechnisch verknüpften Messsystemen (Online-Überwachung)