Geprüfte Fachkraft/-tätigkeit - Staatlich geprüfter Techniker für                   Arbeitsschutz/-sicherheit und Gesundheitsschutz im Betrieb:


Unsere Bereitstellung der Geprüften Fachkraft/ -tätigkeit - Staatlich geprüfter Techniker für Arbeitsschutz/ -sicherheit und Gesundheitsschutz im Betrieb. Diese beinhaltet die Unterstützung für das Unternehmen - Betreiber - Vor-Ort-Begleitung - zur Arbeitssicherheitstechnischen Betreuung. Die Anwendung - Umsetzung - ergibt sich u. a. gemäß:








         

        Leistungsbeschreibung zur Geprüften Fachkraft/ -tätigkeit - Staatlich geprüften Techniker für Arbeitsschutz/ -sicherheit und Gesundheitsschutz im Betrieb:


        Unsere Geprüfte Fachkraft/ -tätigkeit ist für den Arbeitsschutz/ -sicherheit und Gesundheitsschutz im Betrieb zuständig. Sie hat im Rahmen ihrer Ausübung die Aufgabe das Unternehmen - Betreiber - mit der Arbeitssicherheitstechnischen Betreuung zu unterstützen und Schutzmaßnahmen zur Verbesserung der Abläufe vorzuschlagen.

         

        Sie hat die Aufgabe, den Betreiber beim Arbeits- und Gesundheitsschutz im Betrieb und bei der Unfallverhütung in allen Fragen der Arbeitssicherheit im Betrieb einschließlich der menschengerechten Gestaltung der Arbeit zu unterstützen. 


        Den Betreiber und die sonst für den Arbeits- und Gesundheitsschutz im Betrieb und die Unfallverhütung verantwortlichen Personen in der Arbeitssicherheit im Betrieb beraten, überprüfen, beobachten, mitwirken und zusammenarbeiten.


        Beratung bei der Pflicht und Tätigkeit des Betreibers:


        • Planung, Ausführung und Unterhaltung von Betriebsanlagen und von sozialen und sanitären Einrichtungen
        • Beschaffung von technischen Arbeitsmitteln und der Einführung von Arbeitsverfahren und Arbeitsstoffen
        • Auswahl und Erprobung von Körperschutzmitteln
        • Gestaltung der Arbeitsplätze, des Arbeitsablaufs, der Arbeitsumgebung und in sonstigen Fragen der Ergonomie
        • Beurteilung der Arbeitsbedingungen (Allgemein-/ Betriebsbesichtigung und Gefährdungsanalyse)


        Die Betriebsanlagen und die technischen Arbeitsmittel insbesondere vor der Inbetriebnahme und Arbeitsverfahren insbesondere vor ihrer Einführung arbeitssicherheitstechnisch überprüfen.


        Überprüfung bei der Pflicht und Tätigkeit des Betreibers.


        Die Durchführung des Arbeits- und Gesundheitsschutz im Betrieb und der Unfallverhütung beobachten und im Zusammenhang damit verfahren.


        Beobachtung bei der Pflicht und Tätigkeit des Betreibers:


        • Arbeitsstätten in regelmäßigen Abständen begehen und festgestellte Mängel dem Arbeitgeber oder der sonst für den Arbeits- und Gesundheitsschutz im Betrieb und die Unfallverhütung verantwortlichen Person mitteilen, Schutzmaßnahmen zur Beseitigung dieser Mängel vorschlagen und auf deren Durchführung hinwirken
        • Auf die Benutzung der Körperschutzmittel achten
        • Ursachen von Arbeitsunfällen untersuchen, die Untersuchungsergebnisse erfassen und auswerten und dem Arbeitgeber Schutzmaßnahmen zur Verhütung dieser Arbeitsunfälle vorschlagen


        Darauf hinwirken, daß sich alle im Betrieb Beschäftigten den Anforderungen des Arbeits- und Gesundheitsschutzes im Betrieb und der Unfallverhütung entsprechend verhalten, insbesondere sie über die Unfall- und Gesundheitsgefahren, denen sie bei der Arbeit ausgesetzt sind, sowie über die Einrichtungen und Schutzmaßnahmen zur Abwendung dieser Gefahren belehren und bei der Schulung des Arbeitsschutzbeauftragten im Betrieb mitwirken.


        Mitwirkung bei der Pflicht und Tätigkeit des Betreibers.


        Mit dem Betreiber und die sonst für den Arbeits- und Gesundheitsschutz im Betrieb und die Unfallverhütung verantwortlichen Personen zusammenarbeiten.


        Zusammenarbeit bei der Pflicht und Tätigkeit des Betreibers.



        Arbeitssicherheitstechnische Betreuung im Betrieb - Geprüfte Fachkraft/ -tätigkeit - Staatlich Geprüfter Techniker für Arbeitsschutz/ -sicherheit und Gesundheitsschutz im Betrieb - Allgemein-/ Vorort-Gespräch / Regelbetreuung:


        • Unterstützung für den Betreiber:
        • gemäß §§ 1/3/4/5/10 und 12 ArbSchG / §§ 1/5/6 und 11 ASiG
        • gemäß §§ 1 und 2 DGUV Vorschrift 1 / §§ 1/2/4 und 5 DGUV Vorschrift 2


        • Bestands-/ Datenaufnahme (Ist-/ Sollzustand)


        • Unterstützung - Betreiberpflicht:


        • Sicherheitstechnische Betreuung: 


        • Allgemein-/ Betriebsbesichtigung und Gefährdungsanalyse - Maßnahme- und Handlungsplan / Dokumentation (Unterlage) (vierteljährlich / halbjährlich / min. alle 3 Jahre / anlassbezogener Bedarf)
        • Allgemein-/ Betriebsunterweisung / Dokumentation (Unterlage)
          (vierteljährlich / halbjährlich / min. jährlich)
        • Allgemein-/ Betriebsschulung (Vorort-Schulung / Unterrichtung -
          Aus-/ Fort- und Weiterbildung - verantwortliche, sonstig verantwortl., betreuende und beauftragte Person - Arbeitsschutzmanagement-/ Arbeitsschutzbeauftragter u. a.)


        • Unterstützung - Bestellpflicht:


        • Sicherheitstechnische Regelbetreuung im Betrieb < 10 Beschäftige:  


        • Grundbetreuung - Unterstützung bei der Erstellung / Aktualisierung der GA 
        • Anlassbezogene Betreuung - Unterstützung mit branchenbezogener
          Fachrichtung (besonderer / weiterer Anlass)  
        • Allgemein-/ Betriebsbesichtigung und Besichtigungsbericht -
          Berichterstattung/ -erstellung (min. jährlich)


        • Sicherheitstechnische Regelbetreuung im Betrieb > 10 Beschäftigte:


        • Grundbetreuung - Unterstützung bei der Erstellung / Aktualisierung der GA
        • Betriebsspezifische Betreuung - Gesamtbetreuung
        • Arbeitsschutzausschusssitzung - ASA (min. vierteljährlich)
        • Allgemein-/ Betriebsbesichtigung und Besichtigungsbericht -
          Berichterstattung/ -erstellung (min. jährlich)


        • Alternative bedarfsorientierte Sicherheitstechnische Betreuung im Betrieb / Unternehmerschulung < 50 Beschäftigte:


        • Allgemeines (Bestell- und Informationspflicht)
        • Motivations-/ Informations- und Fortbildungsmaßnahme (min. alle 5 Jahre)
        • Bedarfsorientierte Betreuung

        • Schriftlicher Nachweis



        Einsatz zur operativen Tätigkeit:                                                                                       


        • Bau-/ Gebäude-/ Flucht- und Rettungsplan (Verhalten bei Unfall - Notfall-Rufnummern - und im Brandfall - Alarmplan / Brandschutzordnung)
        • Hand-/ Hautschutz- und Hygieneplan (Hautschutz/ -reinigung/ -pflegemittel) 

        • Verfahrens- und Arbeitsanweisung (Maschinen-/ Gefahr- und Biostoff-Betriebsanweisung u. a.)
        • Aufzeichnung (Betriebsmittel-/ Gefahrstoff-/ Biostoff-Kataster u. a.)
        • Brand- und Explosionsschutzdokument (Zoneneinteilung explosionsgefährdeter Bereich)
        • Messung (Prüfprotokolle u. a.)



        Weitere Fachrichtungen zur Arbeitssicherheitstechnischen Betreuung:                     


        Arbeitssicherheit im Betrieb: Arbeits-/ Betriebs- und Arbeitsstättensicherheit - Büro und Verwaltung, Zeitarbeit, Bewachung und Technik usw.


        Arbeitssicherheit im Betrieb: Arbeits-/ Betriebs- und Arbeitsstättensicherheit - Gesundheitsdienst- und Wohlfahrtsplege usw.



        Beratung, Überprüfung, Beobachtung, Mitwirkung und Zusammenarbeit bei der Pflicht und Tätigkeit der Arbeitssicherheit im Betrieb - Büro und Verwaltung, Zeitarbeit, Bewachung und Technik usw. des Betreibers:


        • Brand- und Explosionsschutz
        • Arbeiten mit und in der Nähe von Energieträgern und Strahlungsquellen 
        • Erstellung, Instandhaltung und Beseitigung von baulichen Einrichtungen und Anlagen
        • Gefährdung und Belastung bestimmter Personengruppen
        • Schutz vor Sturz aus der Höhe und in die Tiefe
        • Biologische Sicherheit
        • Arbeiten in Bereichen mit Kontaminierungsgefahr
        • Erstellung, Instandhaltung und Beseitigung von baulichen Einrichtungen und Anlagen
        • Kirchliche Einrichtungen, Rundfunk- und Fernsehanstalten und schulische Einrichtungen und Ausbildungswerkstätten



        Beratung, Überprüfung, Beobachtung, Mitwirkung und Zusammenarbeit bei der Pflicht und Tätigkeit der Arbeitssicherheit im Betrieb - Gesundheitsdienst- und Wohlfahrtsplege usw. des Betreibers:


        • Gefährdung und Belastung bestimmter Personengruppen