Bestellpflicht gem. ASiG / DGUV-Vorschrift 1 / 2 u. a.:                                   


Das Unternehmen - Betreiber (verantwortliche und sonstig verantwortl., betreuende und beauftragte Person), somit der Arbeitgeber/ -nehmer (Beschäftigte) muss sich zur Verantwortung in der Haus-/ Anlagen-/ Verfahrens-/ Arbeitssicherheits- und Medizintechnik mit der Arbeitssicherheitstechnischen Betreuung im Betrieb durch schriftlich bestellte und Geprüfte Fachkräfte, begleitend betreuen lassen.


In Abstimmung mit der Geprüften Fachkraft - Betriebsingenieur/ -techniker/ -meister für Arbeits- und Gesundheitsschutz im Betrieb muss sich der o. g. Betreiber von dem Arbeits-/ Betriebsmedizinischen Dienst mit der Arbeits-/ Betriebsärztlichen Betreuung durch die Geprüfte Fachkraft - Arzt für Arbeits- und Gesundheitsmedizin im Betrieb betreuen lassen.


Weiterhin haben o. g. Betreiber, die Baustellensicherheit im Betrieb benötigen, unter einer bestimmten Voraussetzung die Vorgabe, sich von der schriftlich bestellten und Geprüften Fachkraft - Koordinator für Baustellenschutz/ -sicherheit und Gesundheitsschutz im Betrieb begleitend betreuen zu lassen.


Ergänzend zur aufgeführten Arbeitssicherheitstechnischen und Arbeits-/ Betriebsärztlichen Betreuung muss sich der o. g. Betreiber durch die Geprüfte Fachkraft - Beauftragter für Arbeits-/ Baustellen- und Gesundheitsschutz im Betrieb, u. a. Beauftragten Personen begleitend betreuen lassen.


Das Unternehmen ist maßgeblich entscheidend für die passende Arbeitssicherheitstechnische und Arbeits-/ Betriebsärztliche Betreuung, mit schriftlicher Bestellung (Regelbetreuung) im Betrieb.


Die Regelbetreuung kann entsprechend dem Unternehmen (Betriebsart/ -größe) und der Anzahl der Mitarbeiter eine Grund-/ Anlassbezogene Betreuung (< 10 Beschäftigte) sein. Der Betriebsspezifische Teil der Betreuung kommt bei einer Gesamtbetreuung (> 10 Beschäftigte) hinzu. Die Alternative bedarfsorientierte Betreuung (< 50 Beschäftigte / Unternehmerschulung) stellt eine weitere Möglichkeit für den o. g. Betreiber da.


Zur passenden Arbeitssicherheitstechnischen und Arbeits-/ Betriebsärztlichen Betreuung ist die Bestands-/ Datenaufnahme (Ist-/ Sollzustand) erforderlich.