Geprüfte Fachkraft/-tätigkeit - Beauftragter für Gewässerschutz/                 -reinhaltung im Betrieb:


Unsere Bereitstellung der Geprüften Fachkraft/ -tätigkeit - Beauftragter für Gewässerschutz/ -reinhaltung im Betrieb. Diese beinhaltet die Unterstützung für das Unternehmen - Betreiber - Vor-Ort-Begleitung - zur Umweltreinhaltungstechnischen Betreuung. Die Anwendung - Umsetzung - ergibt sich u. a. gemäß:



  • Wasserhaushaltsgesetz - WHG



 

Leistungsbeschreibung zur Geprüften Fachkraft/ -tätigkeit - Beauftragter für Gewässerschutz/ -reinhaltung im Betrieb:


Unsere Geprüfte Fachkraft/ -tätigkeit ist für den Gewässerschutz/ -reinhaltung im Betrieb zuständig. Sie hat im Rahmen ihrer Ausübung die Aufgabe das Unternehmen - Betreiber - mit der Umweltreinhaltungstechnischen Betreuung zu unterstützen und Schutzmaßnahmen zur Verbesserung der Abläufe vorzuschlagen.


Sie berät den Betreiber (Gewässerbenutzer) und die Betriebsangehörigen in Angelegenheiten, die für den Gewässerschutz im Betrieb bedeutsam sein können: 


  • Die Einhaltung von Vorschriften, Nebenbestimmungen und Anordnungen im Interesse des Gewässerschutzes zu überwachen, insbesondere durch regelmäßige Kontrolle der Abwasseranlagen im Hinblick auf die Funktionsfähigkeit, den ordnungsgemäßen Betrieb sowie die Wartung, durch Messungen des Abwassers nach Menge und Eigenschaften, durch Aufzeichnungen der Kontroll- und Messergebnisse, dem Gewässerbenutzer festgestellte Mängel mitteilen und Maßnahmen zu ihrer Beseitigung vorschlagen.
  • Auf die Anwendung geeigneter Abwasserbehandlungsverfahren einschließlich der Verfahren zur ordnungsgemäßen Verwertung oder Beseitigung der bei der Abwasserbehandlung entstehenden Reststoffe hinwirken.
  • Auf die Entwicklung und Einführung von innerbetrieblichen Verfahren zur Vermeidung oder Verminderung des Abwasseranfalls nach Art und Menge, umweltfreundlichen Produktionen hinwirken.
  • Die Betriebsangehörigen über die in dem Betrieb verursachten Gewässerbelastungen sowie über die Einrichtungen und Maßnahmen zu ihrer Verhinderung unter Berücksichtigung der gesetzlichen Vorgabe aufklären.


Sie erstattet dem Betreiber (Gewässerbenutzer) jährlich  einen schriftlichen Bericht über die getroffenen und beabsichtigten Maßnahmen. Bei EMAS-Standorten ist ein jährlicher Bericht nicht erforderlich, soweit sich gleichwertige Angaben aus dem Bericht über die Betriebsprüfung ergeben und diese den Bericht mitgezeichnet haben und mit dem Verzicht auf die Erstellung eines gesonderten jährlichen Berichts einverstanden sind.